/ Kursdetails

201-32003B Zeitreise Kunst: Über Deutschland, Kunst & Politik

Beginn Do., 23.07.2020, 17:30 - 20:45 Uhr
Kursgebühr 69,00 €
Dauer 2 Termine
Kursleitung Dr. Franziska Ida Neumann

Was kann Kunst im politischen Zeitgeschehen bewirken? Kunst spiegelt die Gesellschaft. Sie reflektiert historische und aktuelle Ereignisse, stellt Meinungen und Haltungen dar. Den Schwerpunkt des vorliegenden Seminars bildet ein Rückblick auf drei Jahrzehnte deutsche Kunstgeschichte in Verbindung mit bedeutenden historischen Ereignissen. Vom Deutschen Herbst in den 1970er Jahren bis in die Nachwendedekade haben Künstler politische Themen aufgegriffen und künstlerisch umgesetzt. Kunst und Geschichte: Eine Zeitreise.

Kunst und Politik: Zwei Themenbereiche, die, kombiniert - eine künstlerische Zeitreise durch die neueste deutsche Geschichte und damit einen etwas anderen Blick auf das aktuelle Zeitgeschehen in Deutschland ermöglichen. Dr. Franziska Ida Neumann widmete sich diesem Themenkomplex bereits im Rahmen ihrer wissenschaftlichen Masterarbeiten an der Pariser Universität Sorbonne. Sie schrieb über Gerhard Richter und den politischen Terrorismus als Sujet künstlerischer Umsetzung sowie den Aufbau der Kunsthalle Rostock als Prestigeobjekt sozialistischer Kulturpolitik in der DDR. In der anschließenden Doktorarbeit forschte sie am Caspar-David-Friedrich-Institut der Universität Greifswald zum personellen Transformationsprozess ostdeutscher Kunstmuseen in der Nachwendedekade und besprach die Rezeption von ostdeutscher und westdeutscher Kunst im Zuge des deutsch-deutschen Bilderstreits.




Kursort

BA Raum 01

Langenäcker 38
30890 Barsinghausen

Termine

Datum
23.07.2020
Uhrzeit
17:30 - 20:45 Uhr
Ort
Langenäcker 38, BA-R01
Datum
24.07.2020
Uhrzeit
17:30 - 20:45 Uhr
Ort
Langenäcker 38, BA-R01